Start Painless nach LnB

Die 12 Basis-Engpassdehnungen sind eine spezielle Form der Muskeldehnung, - kräftigung und - ansteuerung, die sich durch 20 Jahre dauernde Erfahrung im Umgang mit Schmerzzuständen herauskristallisiert hat. Sie vereint aktive und passive Dehnreize und sorgt dabei für die körpereigene Ausführung der Bewegung. Dadurch kommen neben den Effekten der "Verlängerung" der Muskeln, die Auflösung von Bindegewebsverwachsungenund dem Abbau von Eiweißbrücken noch Ansteuerungselemente über Gehirn, Nerven und Zentralnervensystem hinzu. All dies verändert die fehl programmierten komplizierten Ansteuerungsprogramme hin zum gesunden, physiologischen Zustand.

Die Übungen sollten einmal täglich an 5 Tagen der Woche durchgeführt werden. Um bessere Ergebnisse zu erzielen und schneller aus Schmerzzuständen herauszukommen, sollten sie zweimal täglich durchgeführt werden.

Pro Übung soll die Dauer mindestens 2 Minuten betragen.

Die Intensität der Dehnung soll immer genau so sein, dass Sie leichte Dehnschmerzen fühlen. Diese Dehnschmerzen müssen aber "positive" Schmerzen sein. Sie sind leicht zu ertragen, erfordern aber "konzentriertes Hinnehmen".

Die Engpassdehnungen nutzen verschiedene körpereigene Reaktionsmuster, um den Dehnungseffekt größtmöglich zu gestalten und dauerhaft zu installieren.

Die 12 Übungen sind so ausgewählt, dass alle Problembereiche, alle "Engpässe" des Bewegungsapparates angesprochen werden, die bei der heutigen Lebensweise verantwortlich für ungefähr 90% der Schmerzzustände sind, unter denen die Menschen heutzutage leiden.


Technik der Engpassdehnungen:

Die Engpassdehnungen auf diesem Level werden in 6 festgelegten Schritten durchgeführt.

Schritt 1: Den Antagonisten (Gegenspieler) des zu dehnenden Muskels anspannen, dabei bis 12 zählen und pro Zahl die Anspannung noch erhöhen.


Schritt 2: Die auszuführende Dehnung aktiv durchführen, dabei bis 12 zählen und pro Zahl die Ansteuerungskraft erhöhen.


Schritt 3: Die auszuführende Dehnung passiv durch äußere Kraft verstärken, dabei bis 12 zählen und pro Zahl einmal tief ein- und ausatmen.


Schritt 4: Den zu dehnenden Muskel gegen die äußere Kraft isometrisch maximal anspannen, dabei bis 12 zählen, pro Zahl die Anspannung erhöhen, dann die Kraft herausnehmen und aktiv versuchen, mit dem Antagonisten der zu dehnenden Muskel, diese noch weiter in die Dehnung zu ziehen.

 

 

Sprechzeiten:
Mo. bis Fr.  08:00 - 11:00 Uhr
Mo. 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
Do. 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
und nach Vereinbarung


Rappenstraße 12
72250 Freudenstadt

mail@dr-stefan-koehler.de

Tel.: 07441 2650
Fax: 07441 87407

Rechtliche Informationen nach §3 des Deutschen Heilmittelwerberecht: Auf den Seiten unseres Internetauftritts vorgestellten Therapie- und Behandlungsmethoden handelt es sich teilweise um Verfahren der Volksmedizin, der Erfahrungsheilkunde und der Komplementärmedizin. Diese Verfahren sind nach derzeitiger Ansicht der so genannten „Schulmedizin” wissenschaftlich noch nicht anerkannt. Alle Angaben über Eigenschaften, Wirkungen und Indikationen beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungen innerhalb der Diagnose- bzw. Therapiemethode selbst.